Startseite Friesenpferd KFPS Verein Kontakt Galerie Inserate Links Gästebuch
 
Friesenpferd

Zucht




KFPS
Niederlassung des
Friesenpferde-Stammbuches
im  Fürstentum Liechtenstein


Facebook

Das Friesenpferd

Hier möchten wir Ihnen anhand von einigen Bildern des Pferdemalers Heinz J. Berchtold das klassische Friesenpferd niederländischen Ursprungs vorstellen.

Abstammung

Das zu den ältesten Warmblutpferderassen Europas zählende Friesenpferd, entstand im 16. und 17. Jahrhundert durch Einkreuzung spanischer Pferde in die niederländische Landeszucht.

In den Niederlanden und in Norddeutschland züchtete der germanische Volksstamm der Friesen eine grossrahmige Pferderasse die sich vom Kaltblutpferd unterschied. Im Mittelalter waren die grossen schweren Ritterpferde Frieslands sehr bekannt. Im 16. und 17. Jahrhundert wurden durch einkreuzen spanischer Pferderassen Barockpferde in berühmten Gestüten und zu Hofe für Repräsentation und Zugpferd für Prunkwagen gezüchtet.

Rettung vor dem Aussterben der Rasse
Die Pferde wurden durch ihre Eigenschaft in der Landwirtschaft sehr beliebt und die Zucht verlagerte sich vom Gestüt zu den Bauern Frieslands, die in den Jahren 1896 und 1913 durch den Zukauf von besten friesischen Hengstfohlen das Friesenpferd vor dem aussterben retteten.

Merkmale

Das Friesenpferd ist ein kraftvolles, grossrahmiges Warmblutpferd mit edlem Kopf und grossen ausdrucksvollen Augen.

Weitere typische Merkmale der Friesenpferde sind :

Hochaufgesetzter schön gebogener Hals

Breite Brust

Abfallende leicht gespaltene Kruppe

Üppige Mähne

Tief angesetzter langer Schweif

Starker Kötenbehang

Eigenschaften

Guter, freundlicher und geselliger Charakter

Klug mit sehr schönem Aussehen

Anschlussfreudig und zutraulich

Sensibel und lernwillig

Ehrlich, mit grosser Nervenstärke

Lebhaftes Temperament

Geeignet für Offenstall und Weidehaltung

Geeignet für Reit- und Fahrsport und Dressur

Das Vielseitige
Das Friesenpferd ist ein sehr vielseitiges Familien und Freizeitpferd das die ihm entgegengebrachten Gefühle erwidert und auf das man Stolz sein darf. Seine Eignung als Kutschen- , Dressur- und Reitpferd mit grosser Lernwilligkeit zeichnen das Friesenpferd besonders aus. Es ist kein Springpferd, meistert jedoch Naturhindernisse sicher. Das Friesenpferd ist wie seine verwandten Lipizzaner und Kladruber für die Hohe Schule und die klassische Dressur geeignet. Dies zeigen die Friesen an Pferdeveranstaltungen, Shows, Galavorführungen und bei Zirkusauftritten.

Der Friesentypische Trab
Beim friesentypischen Trab, kommt es durch die hohe Knieaktion der Vorderbeine und dem starken Schub aus der Hinterhand zu einer deutlichen Schwebephase. Eine hohe Trittsicherheit in allen drei Gangarten, raumgreifender Schritt und erhabener Galopp sind kennzeichnend für das Friesenpferd.

Nach oben

© 2017 - Friesenpferdeverein Fürstentum Liechtenstein - www.friesenpferdeverein.li